Willkommen
Das Yogastudio
Über mich (uns)
Hatha-Yoga im Studio
Kurse / Preise
Flyer / Infos
Kontakt
Anfahrt
Impressum

 

 

 

 Hatha-Yoga im Yogastudio

 

 

 Yoga bedeutet Einheit, Harmonie.

 

 

 

  Durch das Üben von Yoga zur Einheit von

  Körper, Geist und Seele gelangen.

  Das ist das Ziel aller Yogarichtungen.

 

   Aufbau einer Yogastunde "Yoga Vidya-Reihe" 

   im Yogastudio:

 

     1.      Anfangsentspannung

     2.      Pranayama (Atemtechniken)

     3.      Gelenk- und Muskelübungen im Stehen oder Liegen für Bauch, Beine, Schultern

     4.      Sonnengruß zum Aufwärmen – als Einstieg vor den Asanas (Körperstellungen)

     5.      Asanas – 12 Grundstellungen aus der Yoga Vidya Reihe (Sivananda Yoga)

              - original oder abgewandelt

     6.      Endentspannung: Progressive Muskelentspannung, Autosuggestionen, kurze Meditation

 

     Diese Art Yoga zu üben, kann von jedem Menschen mit normaler Kondition und ohne

     besondere Vorkenntnisse sofort ausgeführt werden. Bereits beim ersten Praktizieren

     erfährt man die entspannende Wirkung.
   
                                     
            

   Es gibt verschiedene Yogarichtungen:

    Raja Yoga – beim Raja Yoga versucht der Übende durch Meditation und

    Achtsamkeitsübungen in den Zustand der Einheit zu gelangen.

    Jnana Yoga – dies ist der Yoga, der den Übenden durch intellektuelle

    Erkenntnis zur Einheit führen kann.

    Karma Yoga – im Karma Yoga praktiziert der Übende selbstloses Handeln und

    versucht hierüber den Zustand der Einheit von Körper, Geist und Seele zu erlangen.

    Bhakti Yoga – ist der Yoga, der den Übenden durch Hingabe an Gott –

    Öffnung des Herzens - zur Einheit führen kann.

    Kundalini Yoga – im Kundalini Yoga kann der Übende durch besondere

    Atemtechniken  den Zustand der Einheit von Körper, Geist und Seele erreichen.

 

    Die im Westen bekannteste Yogarichtung ist der Hatha Yoga.

    Seit über 100 Jahren wird Hatha Yoga auch im Westen praktiziert.

    In Indien, seinem Entstehungsort, wurde Yoga in Jahrtausenden

    entwickelt.

    Der Hatha Yoga ist der Yoga, der durch Asanas (Körperstellungen),

    Pranayama (Atemtechniken), Entspannungsübungen, Meditation

    und positivem Denken und durch gesunde Ernährung zur Einheit

    von Körper, Geist und Seele führen soll.

    Dazu ist es wichtig, dass Yoga (Asanas – Körperstellungen)

    regelmäßig, mindestens einmal  in der Woche 90 Minuten lang, geübt wird.

    Die harmonisierende Wirkung des Yoga ist in vielen wissenschaftlichen

    Studien erwiesen und dokumentiert.

    Bei mir im Yogastudio können sich die Schüler selbst von der

    harmonisierenden Wirkung des Yoga überzeugen.

    Ich unterrichte im Yogastudio die Yoga Vidya Reihe, auch unter

    Rishikeshreihe oder als Sivanandayoga bekannt.

    Die Rishikeshreihe ist von Swami Sivananda und Swami Vishnu-Devananda,

    nach einer sehr alten Tradition zusammen gestellt worden, damit die Schüler

    die vollen körperlichen, energetischen, geistigen und spirituellen Wirkungen

    erfahren können. Die Reihe ist als Rishikeshreihe bekannt geworden, durch

    den Ort, an dem der Sivananda Ashram (Indien) sich befindet. Die Reihenfolge

    der Stellungen sollte exakt in der vorgesehen Reihenfolge ausgeführt werden.

    Es gibt körperliche, energetische, geistige und spirituelle Gründe für diese

    Reihenfolge.


 

to Top of Page